Panel öffnen/schließen

Pflanzaktion mit Bund Naturschutz Ortsgruppe Forstinning

  • Aus dem Rathaus

Am Freitag, den 3. Mai 2019 pflanzte die Bund Naturschutz Ortsgruppe Forstinning zum ersten Mal einen sogenannten „lebendigen Maibaum“. Der Seitenstreifen neben der Kiesstraße hinter dem Bauhof wurde in Abstimmung mit der Gemeinde als Standort für den Birnbaum Sorte „Ulmer Butterbirne“ gewählt.
Zusammen mit Bürgermeister Rupert Ostermaier und Bauhofleiter Markus Wimmer wurde der Hochstammbaum in das vorbereitete Pflanzloch eingepflanzt und mit reichlich Wasser angegossen. Im Anschluss wurde von der Ortsgruppenvorsitzenden Eva Maria Wirth noch ein denkwürdiges altes Gedicht über unseren Wald vorgelesen, im Hinblick darauf, dass Bäume für unser aller Leben wichtig und notwendig sind.  Als Abschluss der Baumpflanzaktion erwähnte Ortsgruppenmitglied Joachim Wimmer noch einige Details über die Birnensorte „Ulmer Butterbirne“.
Joachim Wimmer


Ich bin der Wald,
ich bin uralt.
Ich hege den Hirsch,
ich hege das Reh
ich schütz euch vor Sturm,
ich schütz euch vor Schnee,
ich wehre dem Frost,
ich wahre die Quelle,
ich hüte die Scholle,
ich bin immer zur Stelle,
ich bau euch das Haus,
ich heiz euch den Herd,
darum, ihr Menschen,
haltet mich wert !

(Inschrift an einem niedersächsischen Forsthaus aus dem 17ten Jahrhundert)

Weitere Nachrichten