Panel öffnen/schließen

Informationen zum Thema Corona-Virus

Stand: 24.03.2020 - Eingeschränkter Betrieb des Wertstoffhofes bis 19.04.2020

Wie Ihnen bereits bekannt ist, werden bundesweit Schutzmaßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen.

Der Wertstoffhof Forstinning bleibt vorerst eingeschränkt geöffnet (Dienstag und Freitag von 13 bis 17 Uhr). Allerdings ist die Zahl der Benutzer auf maximal 10 Personen gleichzeitig beschränkt. Des Weiteren ist auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen den Benutzern und dem Personal des Wertstoffhofs zu achten.

Samstags bleibt der Wertstoffhof aufgrund von eingeschränkten Personalkapazitäten geschlossen!

Grundsätzlich sollte jedoch überlegt werden, ob zur Entsorgung der Materialien ein Besuch des Wertstoffhofes unbedingt notwendig ist oder ob diese noch einige Zeit zu Hause aufbewahrt werden könnten.

Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass außerhalb der Öffnungszeiten im öffentlichen zugänglichen Sammelbereich vor dem Wertstoffhof entsprechende Container zur Entsorgung von Papier, Kunststoff sowie Glas zur Verfügung stehen.

Zusätzlich appellieren wir an Sie als verantwortungsbewusste Bürger, dass kein Müll auf dem Wertstoffhof-Vorplatz abgestellt und nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.

Sollten derartige Verstöße festgestellt werden, behalten wir eine Ahndung sowie die Festsetzung von entsprechenden Bußgeldern vor!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Stand: 23.03.2020 - Sitzungen aller Gremien entfallen im März 2020

Wie Ihnen bereits bekannt ist, werden bundesweit Schutzmaßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen.

Aus diesem Grund finden im März 2020 keinerlei Sitzungen (aller Gremien) statt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Stand: 23.03.2020 - Maßnahmen der Wasserversorgung Forst Nord

 

Gemeinden Anzing, Forstinning, Forsten und Pastetten

Corona-Pandemie - Die „Wasserversorgung Forst Nord" hat umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um die öffentliche Wasser-versorgung sicherzustellen

Übertragung des Corona-Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden.

Die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus hat Auswirkungen auf alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens. Um die sichere Trinkwasserversorgung zu gewährleisten, hat der die Gemeinden Anzing, Forstinning, Forstern und Pastetten versorgende bzw. betreuende Zweckverband „Wasserversorgung Forst Nord" umfangreiche Vorsorge- und Schutzmaßnahmen ergriffen. Darüber hinaus steht die „Wasserversorgung Forst Nord" in engem Kontakt zu den Gesundheitsämtern im Landratsamt Ebersberg und Erding.

Die Sicherheits- bzw. Vorsorgemaßnahmen bei der „Wasserversorgung Forst Nord" waren bereits vor der Corona-Pandemie entsprechend den technischen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften auf einem hohen Stand.

„Wir bewerten kontinuierlich die Lage und treffen die notwendigen weiteren Maßnahmen, damit die Versorgungssicherheit gewährleistet bleibt".

Es wurden bereits in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Vorkehrungen getroffen, um die Infektionsgefahr für die Beschäftigten zu reduzieren bzw. einzudämmen, z.B.:

- Absagen von Sitzungen, externen Besprechungen und Veranstaltungen

- Verbot von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen

- Aufstellen von Hygieneregeln, wir regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände

- Abstandsregelungen bei Besprechungen mehrerer Beschäftigter

- Einsatzplanung des erforderlichen Personals gemäß entsprechender Notfallplänen

- Planung des Bereitschaftsdienstes

- Schließung der Diensträume für den Parteiverkehr

Keine Ansteckungsgefahr über das Trinkwasser!

Nicht nur die Wasserversorgung in unserem Verbandsgebiet ist trotz dem neuartigen Corona-Virus sichergestellt, sondern auch die Qualität des gelieferten Trinkwassers. Gemäß unserem Wassermeister muss niemand Sorge haben, sich über das Trinkwasser mit Viren zu infizieren.

„Trinkwasser ist das am stärksten kontrollierte Lebensmittel."

Das Umweltbundesamt führt in der aktuellen Stellungnahme zu SARS-CoV-2 aus, dass Trinkwasser, das „unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt" wird sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Corona-Viren, geschützt sei.

Eine Übertragung des Corona-Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung sei nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich. Auch von einer Übertragung durch infiziertes Personal sei aufgrund des hohen Automatisierungsgrades in der Wasserversorgung nicht auszugehen.

Der Parteiverkehr in unseren Diensträumen ist bis auf weiteres geschlossen, aber selbstverständlich steht Ihnen die „Wasserversorgung Forst Nord" auch weiterhin bei Fragen, Anregungen und Problemen gerne zur Verfügung. Wir sind telefonisch oder digital für Sie erreichbar (Kontaktmöglichkeiten siehe www.wasserversorgung-forst-nord.de).

Weitere Informationen zum Corona-Virus

Informationen zu Trinkwasser und Corona hat das Umweltbundesamt auf seiner Internetseite bereitgestellt:

www.umweltbundesamt.de/themen/coronavirus-uebertragung-ueber-das-trinkwasser

Das Robert-Koch-Institut (RKI) stellt auf seiner Internetseite weitreichende Informationen zum neuartigen Corona-Virus bereit:

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat für Bürgerinnen und Bürger aktuelle Informationen zusammengestellt:

www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Anzing, 23.03.2020

Ihre Wasserversorgung Forst Nord

Thomas Grögler

Werkleiter

Stand: 19.03.2020 - Forstinning hält zusammen - Forstinninger Gruppierungen bieten konkrete Hilfen an, für alle Bürger die Hilfe dringend benötigen

Stand: 17.03.2020 - Einschränkungen des Parteiverkehrs im Rathaus und im Bauhof

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. des Corona-Virus wird ab Dienstag, 17. März 2020, der Besucherverkehr im Rathaus und Bauhof bis auf Weiteres auf das unbedingt erforderliche Maß eingeschränkt.

Anfragen, Anträge, etc. sollen so weit als möglich per Telefon, per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden. Persönliche Vorsprachen können nur in Ausnahmefällen, d.h. soweit es dringend ist sowie persönliches Erscheinen erforderlich ist und nach vorheriger telefonischer Anmeldung stattfinden.

Von Seiten der Verwaltung werden wir uns nach Kräften bemühen, die Funktionsfähigkeit in allen Bereichen im Rathaus und im Bauhof aufrechtzuerhalten. Nachdem die Schließung von Schulen und Kindergärten auch unser Personal betrifft, können wir bis auf Weiteres nicht auf die volle Besetzung zurückgreifen. Insofern ist zusätzlich mit Bearbeitungsengpässen zu rechnen.

Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.

 

 

Stand: 17.03.2020 - Papiersammlung der Fußballjugend des VfB Forstinning für Samstag, den 21.03.2020 abgesagt

Wie Ihnen bereits bekannt ist, werden bundesweit Schutzmaßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen.

Aus diesem Grund wird auch die Papiersammlung der Fußballjugend des VfB Forstinning für Samstag, den 21.03.2020 abgesagt.

 

 

Stand: 16.03.2020 - Schließung von gemeindlichen Einrichtungen

Wie Ihnen bereits bekannt ist, werden bundesweit Schutzmaßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen.

Aus diesem Grund werden folgende Einrichtungen vorsichtshalber bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen:

- Gemeindebücherei

- Turnhalle auf Schulgelände

- Turnraum St. Silvester

- Turnraum AWO Kinderhaus

- Mehrzweckräume Sportgelände

- Culture Club

- Tennisanlage

- Sportplatz und Hartplatz

- Bolzplätze, Bikepark, Spielplätze

 

 

Stand: 16.03.2020 - Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Ab sofort erfolgt in den gemeindlichen Liegenschaften eine präventive Flächendesinfektion von u.a. Küchen, Toilettenanlagen und Kontaktflächen wie Türklinke mit geeignetem Flächendesinfektionsmittel die in der RKI Liste aufgeführt sind.

Die üblichen Hygieneempfehlungen zum Schutz vor Infektionskrankheiten wie Handhygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene schützen auch vor einer Infektion mit dem Coronavirus.

Eine geeignete Schutzmaßnahme ist eine konsequente Handhygiene. Die Gemeinde Forstinning wird daher Vorbereitungen treffen, dass in der Grundschule die Toiletten mit ausreichend Handreinigungsmittel und Papierhandtücher ausgestattet sind.

Bei Fragen zum Coronavirus ist das Gesundheitsamt Ebersberg während der Dienstzeiten unter folgender Hotline-Nummer erreichbar: 08092/823-680.

 

Außerdem bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger Ihre Besuche des Rathauses auf das Notwendigste zu beschränken um auch hier den sozialen Kontakt weitgehend zu vermeiden!